Finale Ligure - Climbing

05.11.2017 17:00

"Finale ist nicht das Ende, sondern der Anfang von einem coolen Klettertrip!"

Finale liegt in Ligurien und wird aufgrund seines warmen, trockenen Microklimas gerne im Herbst oder Frühjahr von Kletterern, Mountainbikern und Wanderern besucht. Die Anreise aus dem Osten von Österreich ist mit über 10h schon ausgesprochen lange, deshalb haben wir diese auf zwei Tage (mit Zwischenstop Kanzianiberg Kärnten und Schlafen in Garda) aufgeteilt. Das Klettergebiet in Finale ist riesig und der Kletterführer hat 805 Seiten. Neben den einzigartigen Kalkfelsen mit Überhängen, Sintern, Korallengebilden und einer rießigen Kletter-Grotte,  ist auch die Felsqualität zum Sportklettern bemerkenswert. Der Fels ist manchmal sogar zu rauh - abgeschmierte Griffe wie am Gardasee findet man äußerst selten. Die kleine Stadt Finalborgo ist mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern äußerst sehenswert. Dort trifft man auf eine Herrschar von Mountainbikern. Wo man hin sieht, stehen Fullys, Helme und Schienbeindeckel in der Gegend herum. Geschlafen haben wir in unserem neuen C4 Grand Picasse mit Campingausrüstung. Überall findet man gute Stellplätze mit traumhafter Aussicht in das Tal. Trotzdem waren wir sehr darauf bedacht keine Spuren zu hinterlassen und unseren Müll zu entsorgen.

FAZIT: Ein tolles Klettergebiet für kurze Hose und T-Shirt im November – das war bestimmt nicht das letzte Mal.

 

MEHRSEILLÄNGEN-ROUTEN:

Grimonett, 6b, 235m (Bric Pianarella)

Via Lunga, 6a, 320m (Bric Pianarella)

 

Zurück

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode