Zitate zum Abenteuer- und Risikosport

"Geld ist eine Notwendigkeit. Aber Geld ist nicht das Ziel, kann nicht das Ziel sein. Ein Dach über dem Kopf ist zweifellos notwendig, das ist ein Grundbedürfnis. Ich bin kein Asket und halte nichts davon, dass du dein Haus aufgibst und in den Himalaja abhaust. Ein Haus ist notwendig - aber nur, weil du eines brauchst. Verstehe das richtig! Wenn ich mir die Menschen anschaue, dann sehe ich, das alles durcheinander geraten ist. Sie leben, als wären sie für das Haus da - ihr Leben lang arbeiten sie für ihr Haus. Und sie horten immer mehr Geld, als wären sie für ihr Bankkonto da. Und schließlich sterben sie, ohne jemals wirklich gelebt zu haben. Sie haben nicht einen einzigen Augenblick pulsierenden, strömenden Lebens erlebt, sie waren immer nur eingesperrt in einem Gefängnis aus Sicherheit, Gewohnheit und Prestige. Kein Wunder, dass sie sich langweilen…

Die Mutigen stürzen sich kopfüber ins Abenteuer. Sie suchen bei jeder Gelegenheit die Gefahr. Sie leben nicht nach der Versicherungsgesellschaften, sie leben nach der Lebensphilosophie der Bergsteiger, Fallschirmspirnger und Surfer. Und sie surfen nicht nur auf den äußeren Meeren; sie surfen auch auf ihrem inneren Ozean. Sie bezwingen nicht nur die Gipfel der Alpen und des Himalaja, sondern auch die Gipfel in ihrem Inneren. Verlerne nie die Kunst, ein Risiko einzugehen. Bleibe immer fähig, etwas zu riskieren… Das Wagnis ist die einzige Garantie für wahre Lebendigkeit.“

OSHO

 

 

"Jeder für sich sei angesprochen, die Gewohnheiten, die Routinen im Beruf oder in der Familie zu überdenken und zu hinterfragen... Mehr Bereitschaft, unbekannte Wege zu gehen, andere Menschen zu treffen. Immer wieder mal diese imaginäre Linie zwischen dem Altbekannten und dem noch Unbekannten zu überschreiten."

ALEXANDER HUBER

 

 

"Ich gehe nicht dorthin, wo mich die Medien, die Fans oder meine Vertragspartner gerne sähen, ich gehe dorthin, wo ich immer auch scheitern könnte."

REINHOLD MESSNER 

 

 

"Was wir da machen ist halt gegen jegliche Vernunft. So gesehen eine absolute Revolte gegen den gesunden Menschenverstand... Diese ständige Suche nach irgend so einer Geschichte, ist aber genau das, was uns momentan unseren Lebensinhalt gibt. Man könnte es vielleicht auch als tägliches Brot bezeichnen, das wir zum Leben brauchen und ohne diesem täglichen Brot wären wir wahrscheinlich so matt und blass, wie eine Pflanze, die kein Wasser und kein Licht kriegt."

ALEXANDER HUBER

 

 

"Riskikoakteure sitzen an einer Tafel, an der sie nicht sitzen möchten... aber sie profitieren in einer subtilen Weise von der Existenz dieser Tafel."

BETTE K. H.

 

 

"Das außer-alltägliche Handeln der Wenigen ist zum Vorbild für die Ergebnisgestaltung der Vielen geworden."

BETTE K. H.

 

 

"Der Abenteuer- und Risikosport hat eine Marktnische innerhalb eines reglementierten und abgesicherten Systems entdeckt und entwickelt sich zu einem erlebnisorientierten Trend innerhalb einer westlich orientierten Konsumgesellschaft."

ALEXANDER GABRIEL 

 

 

"Die Risikogeneration kennt keine Kriegs-, Nachkriegs- oder ökonomischen Notzeiten. Sie hat nie unter Hunger, Durst, oder Kälte gelitten. Dort wo der Alltag keine Herausforderung an Körper, Leib und Seele bietet, werden künstliche Strapazen erschaffen."

OPASCHOWSKI H.W.

 

 

"Menschen werden bewegt, ohne sich selbst bewegen zu müssen... und wo Hochhäuser mit Treppen und Aufzügen eine Bewältigung der Vertikale ermöglichen macht es zunächst wenig Sinn, an der Außenhaut der Gebäude empor zu klettern..."

BETTE K.H.

 

 

"Sind es die Mangelerscheinungen einer abgesicherten und versicherten Vollkaskogesellschaft, welche die Menschen in die Kinos bewegt, um dort für ein paar Stunden in eine raue und lebensgefährliche Wirklichkeit aus zweiter Hand einzutauchen?"

ALEXANDER GABRIEL 

 

 

"Die Arbeiswelt bietet offensichtlich kein Spannungsfeld für Kämpfer, denn Abenteuersportler wollen keine Rente, sondern Beute. Einseitig gefordert und unausgelastet flüchten sie sich in außerberufliche Grenzbelastungen. Kein Arbeitgeber, keine Tarifverhandlung oder Gewerkschaft wäre in der LAge, soche Grenzleistungen im Beruf zu fordern."

BETTE K.H.

 

 

 

"Langweilten sich früher die Fürsten, während das Volk in Arbeit versank, so sind es heute die Top-Manager und Politiker, welche Burnout gefährdet sind. Das Verhältnis hat sich umgekehrt und so sind es oft Personen aus mittleren, sozialen Schichten, die nach ihrem scheinbar sinnentleerten Job das Erlebnis in der zunehmenden Freizeit suchen."

BETTE K.H.

 

 

"Menschen werden demzufolge in Spezialeinrichtungen geboren, gepflegt, vermessen und registriert. Sie durchlaufen Organisationen, in denen sie rechtlich kontrolliert und sanktioniert, religiös geprägt, künstlerisch informiert oder militärisch unterwiesen werden. Selbst das Ende der Individuen unterliegt strengsten organisatorischen Regeln. Wenn Menschen sterben, ziehen hierauf spezialisierte Einrichtungen ihre Körper klinisch-sauber für eine diskrete Entsorgung aus dem Verkehr."

BETTE K.H.

 

 

 

Thema: Zitate zum Abenteuer- und Risikosport

Es wurden keine Beiträge gefunden.

Neuer Beitrag

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode