Rosengarten (Südtiroler Dolomiten)

14.08.2017 20:46

„Geiles Klettern mit alpiner Kulisse und gutem Grappa!“

Okay, unser Abstecher im „Rosengarten“ ist zwischen Matterhorn und Presanella Nordwand etwas untergegangen - deshalb hier ein Nachtrag: Das Klettergebiet Rosengarten (ital. Catinaccio) ist sehr zu empfehlen. Es ist nur eine halbe Stunde von Bozen entfernt und man kann sich beim Zustieg gut an die Ski-Infrastruktur anhängen. Zur Gartlhütte (Rifugio Alberto I.) mussten wir trotzdem noch einen 2h Klettersteig bewältigen um am Ziel anzukommen. Dort wurden wir sehr herzlich aufgenommen und hatten ein paar ausgesprochen nette Abendgespräche mit Hüttenwirt Stefan. Die Zustiege zu den Gebieten sind von den Hütten minimal, sprich 10 Min bis max. 1h und die Klettertouren kann man zwischen 150-500m wählen. Nur bei den Absicherungen darf man nicht vergessen, dass man in den Dolos klettert!

Direkt vor der Gartlhütte stehen die berühmten und imposanten Vajolet-Türme. Da wir am Anreisetag noch etwas Power und Zeit hatten, konnten wir noch schnell die berühmte Piazkante am Delagoturm klettern. Auch eine Tour auf die Punta Emma ist uns trotz Stau´s durch Dreierseilschaften in der Route gelungen. Eine sehr leichte Tour gibt es auch auf die Rosengartenspitze, den Hauptgipfel der Rosengartengruppe, von dem man wunderbar auf die Dolomitenkulisse und die Marmolada sieht, welche leider stark am dahinschmelzen ist. In der Nacht gab es dann noch ein heftiges Gewitter mit Hagel und Blitzen, welche die Nacht zum Tag machten. So war alles dabei im Action-Paket…

 

2.790m  Delagoturm (Piazkante, 4a) Dolomiten, Rosengarten

2.617m  Punta Emma (Steger-Führe, 5a, 517m) Dolomiten Rosengarten

2.805m  Stabeler Turm (Fehrmann-Verschneidung, +4, 165m) Dolomiten Rosengarten

2.981m  Rosengartenspitze (Normalweg, 3+ Fels, 344m)

 

Zurück

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode