Ötztal Ski-Hochtour

29.03.2016 19:52

 
Wildspitze   3.768m Karin, Bernhard, Andi, Xandi, Ilse
Fluchtkogel    3.497m  Karin, Bernhard, Ilse
Guslarspitze  3.147m Xandi, Andi
Weißkugel  3.739m Karin, Bernhard, Andi

Normal würde man ja meinen, das Osterwochenende ist zum Entspannen da. Etwas relaxen von der Arbeit, viel Essen, Trinken und als sportliche Bewegung ein paar Ostereier im Garten suchen. Dank unserer Tirol-Connection Bernhard und Ilse geht es auch anders. Was von Karin als nettes Skitourenwochenende geplant wurde (Hüttenreservierung gar nicht so einfach) entpuppte sich für alle Beteiligten (Xandi, Karin, Andi, Ilse & Bernhard) als extremes Ausdauer-Trainingslager - aber natürlich hat der Spaß nicht gefehlt. Endlich nach 6h im Ötztal angekommen, stiegen wir am Nachmittag zum Hochjochhospiz auf. Am Abend wurde dann die Weißkugel beschlossen, da wir am nächsten Tag das beste Wetter haben sollte. 1600Hm und 11km Strecke (den geraden Gletscher entlang) hätten uns eigentlich am Abend schon zu denken geben sollen - hat es aber nicht. Ilse und ich mussten bei km10 auf 3.600Hm leider die Patschen strecken. Gratulation an Bernhard (das Viech), Andi und Karin, die nach 8h den Gipfel kassierten. Der lange und schwere Tag (10h-Tour) war der Gruppe sichtlich anzumerken - die Gesichter waren mit Sonnenbrand versehen und Ilse hatte ihre typisch rote Schnapsnase. Am nächsten Tag wurden von Bernhard, Ilse und Karin der Fluchtkogel in Angriff genommen. Andi und ich machten sich auf den Weg zur Guslarspitze, wo ich eigentlich wieder zu der anderen Gruppe queren wollte - der Plan hat leider nicht funktioniert. Das Gelände lies keine Querung zu und so gab es mit Andi eine Powderabfahrt direkt zur nächsten Hütte. Als beide Gruppen auf der Vernagthütte wieder vereint am Tisch saßen, gab es Bier, Radler und Hüttenmusi. Dank dem Wettergott hatten wir auch am letzten Tag Sonne und machten uns auf zur Wildspitze. Die Gruppe war nun super akklimatisiert und wir gingen die ersten 500Hm in 1,5h. Glücklich gab es auf der Wildspitze ein Foto mit der ganzen Gruppe. Anschließend mussten wir noch eine schwierige Klettersteigpassage bergab klettern, um schließlich mit einer langen Powder-Harsch-Sulz Abfahrt belohnt zu werden. Ein super Wochenende mit 3 perfekten Tagen im Ötztal, was will man mehr. Wir hatten zwar viel zu viel Gepäck mit im Rucksack (Bernhards Rucksack wug 15kg und meiner inklusive Eisgeräte-Ausrüstung wahrscheinlich ähnlich viel), aber trotzdem hatten wir es geschafft. Bei der nächsten Tour mit unseren Tirolern, werden wir definitiv mit leichteren Rucksäcken anreisen.

 

Zurück

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode